Was ist Bioresonanztherapie?

Eine sanfte, heilsame Alternative aus der Naturheilkunde

Home PageWas ist bioresonanztherapie?

Was ist Bioresonanz? Was ist das Bioresonanztherapie?

Wie Bioresonanztherapie funktioniert

Sie finden viele Erklärungen im Internet, jedoch ist die beste Erklärung ein jahrzehntelanges, erfolgreiches Arbeiten mit dieser Methode.

In meiner Privatpraxis zeigt sich aufgrund zufriedener Patienten ein stetiger Patientenzuwachs…-

Deshalb gilt hier ein ganz natürliches Gesetz:
„Ohne Erfolge… – keine Patienten!“

Der erste Schritt in der Bioresonanztherapie:
Den Krankheitsauslöser finden

Allergien und Unverträglichkeiten haben immer eine Hintergrundbelastung. Diese liegen häufig in einer Fehlbesiedelung des Darmes oder anderen immunologischen Schwächen, die auch vererbbar sein können. Jedoch häufen sich in den letzten drei Jahrzehnten die Allergien auf Lebensmittel in so starkem Maße, dass auch hier die Ursachen häufig durch Toxine ausgelöst werden. Das  bedeutet: Es werden zunehmend mehr Pestizide auf Natur und Nahrung ausgebracht und sogar in der Kleidung finden wir extrem belastende Stoffe, die sogar bei Krebs-Erkrankungen als Auslöser gelten. Auch der leichtfertiger Umgang mit Antibiotika-Einnahmen reduziert die immunologische Abwehrkraft im menschlichen Körper.

Um bei der Bioresonanztherapie einen langanhaltenden, gänzlichen Therapieerfolg zu haben, kommt es stark auf die jeweilige Hintergrundbelastung an. 

Die häufigsten Belastungen:

  • Viren
  • Impfschäden
  • Amalgam durch Zahnfüllungen
  • Schwermetalle wie Blei aus Trinkwasserleitungen, Nickel oder auch Aluminium von Kosmetikartikeln/ Tätowierungen und medizinischen Medikamenten
  • Pilze im Darm durch Antibiotika-Einnahmen
  • Bakterielle Infektionen
  • Insektizide / Pestizide in Haus und Garten, in Nahrungsmittel und in unserer Kleidung
  • Farbstoffe in Nahrungsmittel  E-Zusatzstoffe
  • Elektrosmog / geopathische Belastungen = Wasseradern / Strahlenbelastungen
  • Narben durch Unfälle oder Operationen

Suche nach der richtigen Frequenz

Jedes Organ schwingt auf „seiner“ Frequenz. Ähnlich wie beim Ultraschall haben alle Organe ein eigenes Frequenzmuster. Diese Frequenzen werden analysiert und in der Therapie auf den Körper des Patienten aufgeschwungen. Erinnert sich der Körper wieder an die richtige „Melodie“ kommt es zu einem entspannten und wohligen Körpergefühl.

Was geschieht beim Erstbesuch?

 

 

 

www.bicom-bioresonanz.de